Shopware Community Day 2013 – Day 1

Auf ging es am 7. Juni 2013 zur nächsten Runde Shopware Community Day in Ahaus. Nachdem die Veranstaltung über die letzten zwei Jahre kontinuierlich gewachsen war, wurde die Hausmesse der Shopware AG dieses Mal gleich auf 2 Tage ausgedehnt. Dieses Mal mit insgesamt 1300 Besucher an den 2 Tagen und damit deutlich mehr als im Vorjahr. Neben den Vorträgen im Atrium gab es zusätzlich gleichzeitig Sessions mit Workshops und Vorträgen.


Aber Butter bei die Fische: die Shopware Keynote von André Schultewolter widmete sich dem kommenden B2B eCommerce Netzwerk bepado der Shopware AG. In aller Kürze zusammengefasst: es geht um eine Plattform, in der Händler ihre Produkte anderen Online-Shops zur Verfügung stellen können. Das Ganze soll eine Art Drop-Shipping Allianz für mittelständische Händler werden, die als Alternative zu großen Marktplätzen gedacht ist. Konkret heisst das, dass ich als Händler über bepado Produkte anderer Shops einbinden kann, die bei mir im Shop gekauft werden, und der andere Händler versendet diese. Das eignet sich für Komplementärprodukte, die zu meinem Sortiment passen, die ich selbst aber nicht führe, was am Beispiel Grillshop und Grillbücher vorgeführt wurde.

Das Netzwerk ist mit Social Media-Funktionen für Händler angereichert, ich kann als Händler andere Händler bewerten und mit ihnen in Kontakt treten. Gab es so etwas in der Form schon einmal? Ich glaube nicht. Direkt von Anfang an ist der Buchgroßhändler und Logistiker Libri mit am Start. Deren Vertriebsleiter Steffen Burmeister wurde kurz auf die Bühne geholt und zeigte sich zuversichtlich über den Nutzen von bepado für die Vernetzung von kleinen Händlern. Und auch Rainer Wolf von arktis.de hat positive Erwartungen in Bezug auf bepado: „Wir erhoffen uns einen Umsatzschub von bepado.“
Und direkt ein Lob an der Stelle: Bepado wird vor Launch intensiv in einer Closed Beta-Phase getestet. Gute Entscheidung.

Ach ja, und als Intermezzo verjagte der neue Schöppinger Superheld Shopman Darth Vader. Neben den Fakten lieferte Shopware immer einfach eine gute Show ab.

Weiter ging es mit Stephan Bütterhoff zu News von der Shopware AG. Hier wurden diverse News um das Unternehmen, Kooperationen.
Ein Paukenschlag war die Kooperation mit Plenty Markets mit Schnittstellenanbindung. Geplant ist ebenso eine Internationalisierung von Shopware: Bis dato existieriert der überwiegende Teil aller Shopware Installationen im deutschsprachigen Raum, was sich künftig ändern soll.

Künftig lässt sich Plenty als ERP nutzen und direkt an Shopware anbinden. Stefan Heine aus dem Vorstand stellte Neuerungen in Shopware 4.1 vor. Es wird eine Split-View im Artikellisting geben. Der Media-Manager wird auf Grid-View umgestellt. Und mit dem Performanzmodul lässt sich der Cache besser steuern. Auswertungen von Lasttests zwischen 4.0.8 und 4.1 wurden gezeigt, die eine deutliche Performazsteigerung bei der neueren Version zeigten.

Erfrischend, das muss man mal so sagen, war der Vortrag von Roman Zenner. Statt auf Konsens zu setzen stellte er ein paar provokante, zukunftsweisende Fragen. Sein Vortrag „Geht das nicht alles auch einfacher?“ ging aus von Barry Schwartz Why more is less und den Klassikern des Wahlparadox. Beliebt in dem Kontext, findet sich z.B. auch in „Ich weiß nicht was ich wollen soll“ von Bas Kast, ist das Marmeladenparadox: mehr Auswahl an Marmeladensorten sorgt bei Experimenten für sinkende Zufriedenheit mit der getroffenen Wahlentscheidung und führt zu geringeren Verkäufen. Der Grund: Verbraucher sind paralyisert durch das Übermaß an Auswahl. Einfacher könnte man aber auch den Kauf gestalten. Muss ein Shop eine Kategorienavigation haben? Kann ich nicht auch einfach einen Kauf über eine SMS mit einem Wort abschließen? Roman Zenner zeigte hier eine Zusatzoption bei seiner mobilen Flatrate bei der Telekom. Insofern: Mut zu neuem Denken statt einfach nur das zu übernehmen, was vorgegeben ist.

Bis zur Abmoderation des Shopware Community Day 2013 ging es dann noch weiter mit vielen spannenden Vorträgen und Workshops. Definitiv ein Tag, der sich gelohnt hat. Und die man bei der Abendveranstaltung gegenüber im Bamboo noch bei lockeren Gesprächen gebührend ausklingen lassen konnte.

Das hier passt dazu:
excitingcommerce.de aktuell zur Allianz Shopware und Plenty
Roman Zenners Nachschau #scd2013
t3n zur bepado Keynote
Zusammenfassung von Shopware

3 Antworten zu “Shopware Community Day 2013 – Day 1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.